Generation Facebook

Facebook ist toll.

So oder so ähnlich sprechen die meisten Leute über die Plattform, ich selber bin dort auch angemeldet und aktiv, im Ganzen stimme ich dem Statement auch zu. Was allerdings die Benutzer aus ihrer “Redefreiheit” machen ist eine ganz andere Seite, den vielen Diskussionen zum Thema Privatsphäre zum Trotz entscheidet letztlich jeder für sich selber was er an seiner Pinnwand postet.

Gerade in diesem Bereich lese ich häufig Einträge welche eigentlich nur peinlich oder zumindest überflüssig sind. Warum muss man beispielsweise einen Rosenkrieg über die Facebook Pinnwand führen, an dieser Stelle über Personen herziehen, bei Problemen um Mitleid winseln mit der Hoffnung 200x “Like” + Kommentare zu bekommen? Eine weltweite, überall und immer sichtbare, neue Form von Mobbing und Selbstdarstellung sowie Therapie? Die Suche nach Aufmerksamkeit?

Glücklicherweise gibt es entsprechende Filter um Posts von Personen oder Programmen (auch so ein Ärgernis, wo bleibt einer gegen Umfragen?) auszublenden, leider ist er aber noch nicht so intelligent um sinnvolle Posts zu markieren…

Vielleicht sollte es eine Funktion geben welche vor der veröffentlichung den Beitrag noch einmal ganz groß anzeigt, dann kann die Person am Bildschirm ihn nochmal lesen und überlegen ehe alles im Internet steht?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>