Exchange 2013 DAG – Fehlermeldungen

Beim Einrichten der Exchange 2013 DAG sind mir ein paar Fehlermeldungen entgegen gesprungen:

– DNS Name / FQDN kann nicht aufgelöst werden:
An Active Manager operation failed with a transient error. Please retry the operation. Error: The fully qualified domain name for node '' could not be found.

– Computerkonto ist aktiv:
A computer account named 'Exchange-DAG01' already exists and is enabled. The account must be disabled in order to be used by the database availability group.

– Zugriff verweigert:
A server-side database availability group administrative operation failed. Error The operation failed. CreateCluster errors may result from incorrectly configured static addresses. Error: An error occurred while attempting a cluster operation. Error: Cluster API ‘”CreateCluster() failed with 0×5. Error: Access is denied”‘ failed..

Für den ersten Punkt muss das AD Objekt manuell editiert und der FQDN nachgepflegt werden:
exch2013_dag_01 exch2013_dag_02

Beim 2ten Punkt ebenfalls machen was er sagt: Das Konto im AD deaktivieren:
exch2013_dag_03

Der dritte Punkt lässt sich durch setzen von vollem Zugriffsrecht für „Exchange Trusted Subsystem“ auf das DAG Computer-Objekt beheben, standardmäßig sind hier nur spezielle Rechte enthalten:
exch2013_dag_04

Danach lässt sich bei mir die DAG erfolgreich bilden 🙂
exch2013_dag_05

Ich habe die Hoffnung das diese Fallstricke bald mit einem Update des Exchange behoben werden…

Ein Gedanke zu „Exchange 2013 DAG – Fehlermeldungen“

  1. Hi,
    Kann ich so bestätigen, hatte bei meiner LAB Installation (Exchange 2007, Exchange 2010 sind ebenfalls noch in der Domäne vorhanden) das gleiche Problem. Das Computerobjekt für den Cluster wurde erstellt, jedoch ohne Eingetragenen DNS sowie musste ich das Computerobjekt deaktivieren und die Permissions für die Exchange Trusted Subsystems erhöhen.

    Bei mir kam dann natürlich noch die fehlerhaften FSW Permissions dazu d.h. also das DAG Computerobjekt hatte keinen Full Access erhalten. Der FSW Folder habe ich in diesem Fall nicht selber erstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.