ATi Eyefinity im Test

Nachdem ich heute endlich eine neue Grafikkarte in mein Rechner bekommen habe (eine XFX HD5770) hab ich natürlich gleich mal ein Eyefinity Setup aufgebaut um das ganze mal zu testen:

IMG_1896

Die Einrichtung geht ganz gut von der Hand im CCC, einzig die „verschwundenen“ Pixel bei den Bildschirmkanten kann ich nicht aktivieren, damit sind dort noch Sprünge drin aber das werde ich mir morgen mal in Ruhe ansehen.

Was ich etwas unpraktisch finde ist das der Treiber auch im Desktopbetrieb einen großen Monitor emuliert wie damals vor Windows Vista bei Spanning mit den damit verbundenen Nachteilen wie Taskbar sowie maximierte Fenster über alle Monitore gestreckt, im Treiber lassen sich dafür aber recht einfach Profile anlegen um zwischen Eyefinity und normalem erweitertem Desktop umzuschalten. Schöner hätte ich gefunden währe das direkt implementiert oder zumindest im HydraVision die möglichkeit auf einen Monitor begrenzt zu maximieren.

Für die nächsten Tage stehen ein paar Runden Spiele testen an, ein paar Minuten DiRT 2 und Flugsimulator 2004 haben aber schon Lust auf mehr gemacht 🙂

6 Gedanken zu „ATi Eyefinity im Test“

  1. Ich überlege auch seit einer Weile mit eine neue Graka zu kaufen, aber die HD5850 war mir bisher zu teuer, auch gebraucht. Von der HD770 war ich bisher nicht ganz überzeugt was Leistung angeht – kannst Du mir da was zu erzählen, gerade auch im Bereich Multimonitoring ?
    Ich habe zur Zeit übrigens eine HD2900XT.

    Danke mit Gruß,
    GreenStorm

  2. Hab bisher werder mit Flugsimulator 2004 sowie X oder ColinMcRae Dirt2 Performanceprobleme bei Settings wo ich sage „es gefällt mir“ und ist dennoch schöner und flüssiger als mit der 9800GTX die ich vorher drin hatte. Dirt2 steht auf Mittel bis Hoch, Flusi kann ich grad nicht genau sagen aber da spielt die Grafikkarte alleine eh keine soo große Rolle.

    Die Auflösungserhöhung ansich drückt find ich nicht so extrem auf die Performance wenn die Karte genug VRam hat und man nicht auf 16x AA besteht, mir reicht da 2x und damit hab ich bisher keine Probleme gehabt.

  3. Klingt alles sehr gut. Ich hab mir jetzt auch ein Eyefinity System eingerichtet. Und ich muss sagen echt cooles feeling. Nur was mich richtig stört ist der Desktopbetrieb. Man kann die Fenster nicht gescheit Maximieren und die Taskleiste nimmt auch zusätzlich Platz weg. Kann mir jmd sagen ob man dies irgendwie lösen kann????

    Danke

  4. Hallo Andy, ich hab das bei mir einfach mit Profilen im CCC gelöst, eines mit normalem erweitertem Desktop und eines mit „Eyefinity-Desktop“ welches ich vor dem Spielen aktiviere 😉

    Lässt sich schnell über das Traysymbol umstellen und klappt einwandfrei.

  5. ahhh

    Danke Chris

    aber ich hab des ganze eyefinity noch nicht so lange und komm damit wenig zurecht…. weil ich noch nie mit dem ccc gearbeitet hatte… habe vorher immer nur on board grafiken gehabt und konnte daher nie wirklich zocken oder so… jetzt mit dem neuen system geht alles reibungslos…. könntest du mir ne genaue ainleitung geben wie ich dass alles einstellen kann ? wäre echt genial….??

  6. Naja zum Thema Eyefinity gibts genug im Internet zu finden, kurze Suche liefert da schnell Anleitungen zu. Das erstellen der Profile ist dann auch kein Hexenwerk mehr, klick einfach mal im CCC ein wenig rum, ist imho sehr selbsterklärend 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.