ESXi 5.x: Update eines Standalone-Hosts

Wer nur einen Standalone ESXi Host betreibt und kein vSphere mit Update Manager hat kann den Host auch via SSH recht einfach auf den aktuellen Patchstand bringen.

Die folgenden Schritte sind hierfür nach der Aktivierung und Anmeldung mittels SSH nötig:

# Ggfs die Firewall für ausgehenden HTTP öffnen:
esxcli network firewall ruleset set -e true -r httpClient
# Depot Inhalt anzeigen und filtern:
esxcli software sources profile list -d https://hostupdate.vmware.com/software/VUM/PRODUCTION/main/vmw-depot-index.xml | grep ESXi-5.5.0-2014...
# Die Updates aus dem Online Depot installieren:
esxcli software profile update -d https://hostupdate.vmware.com/software/VUM/PRODUCTION/main/vmw-depot-index.xml -p ESXi-5.5.0-20140302001-standard
# Danach den Host neu starten
reboot

Es ist hierbei natürlich nötig, das der Host DNS Auflösen kann und direkt in das Internet kommt um sich die Update Pakete von VMware zu laden.

Der Parameter update kann alternativ auch durch ein install ersetzt werden. Der Unterschied liegt bei den bereits installierten Paketen, bei einem Update werden diese beibehalten, ein Install entfernt VIBs welche nicht in dem neuen Bundle enthalten sind.

Wird ein Update von ESXi 5.0/5.1 durchgeführt und ist eine Realtek Netzwerkkarte verbaut sollte unbedingt update genommen werden, ansonsten sind nach einem Neustart die Treiber weg!

Um das finden der aktuellen Version, im Beispiel ESXi-5.5.0-20140302001-standard, zu vereinfachen ist unter dieser Adresse ein Sheet veröffentlich, welches die aktuellen Versionen pro Release beinhaltet und regelmäßig aktualisiert wird. Klassisch geht es natürlich auch indem die Updates als .Zip bei VMware geladen werden, auf den Host kopiert und dort Offline installiert.

Kommentar verfassen